GALERIE Anke Zeisler
 
 
 
Hagen Klennert
aus: End of Empire
2008
Kohle auf Papier
21 x 29,7 cm


Preis:
Anfrage



Mann mit Stein
2011
Bleistift, Kohle auf Papier
28 x 20 cm


Preis:
Anfrage



aus: Trichotomy
2015
Tinte auf Papier
32 x 22 cm


Preis:
Anfrage



Pater Noster
2012
Kreide Farbstift, Leim- und Dispersionsfarbe auf Leinwand
160 x 185 cm


Preis:
Anfrage



Die Reise
2014
Filzstift, Farbstift, Kreide auf Papier
21 x 29,7 cm


Preis:
Anfrage




Biografische Angaben

1962   * in Erfurt, aufgewachsen in Ost-Berlin und Moskau
1979-84   Lehre und Arbeit als Dekorationsmaler
1985   Flucht aus der DDR, Aufenthalt im Ruhrgebiet
1986   Beginn der freiberuflichen Tätigkeit als Maler und Grafiker in Hamburg
            erste Buchillustrationen und Einzelausstellungen
1991   Rückkehr nach Berlin
ab 1993    Schaffensbereich zunehmend im Zusammenhang von Theater und Musik:
Plakat- und Printmediengestaltungen, Videoarbeiten, Projektionen, Bühnenbilder (u.a. Volksbühne Berlin, Theater Aachen, Oper Bonn, Maison des Arts Paris, Ensemble Modern Frankfurt / Main, Europäisches Zentrum der Künste Dresden-Hellerau)
2007   Stipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern für einen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2009   Filmarbeit, Videoanimation, Bühnenbild zu Offene Wunden, Kurt-Weill-Fest,
            Anhaltisches Theater Dessau, Schauspielhaus Köln, Bockenheimer Depot Frankfurt/Main
2012 Erster Losito Kunstpreis der Losito Kressmann-Zschach Foundation

Ausstellungen (Auswahl)
1987   Rendsburg, Galerie Harms
1988   Hamburg Media Service, Galerie Sawitzky
1989   West Lafayette, Indiana/USA, Purdue University, Emerging German Artists
1992   Berlin Friedrichshain, Kommunaler Kunstverleih
1993   Berlin, Kunstverein Friedrichstadt
1994   Berlin, Kunstwerke, Werkstatt, Allerleirauh
1997   Berlin, Galerie Weißer Elefant, gewidmet Henry Darger
2005   Berlin, Galerie Pankow, Introductio Hominis
2007   Berlin, Galerie im Turm
2008   Waldsieversdorf, John Heartfield Haus
2010   Dessau, Meisterhaus, Feininger Kreuzweg
            Berlin, Galerie Anke Zeisler
2011 Galerie Gesellschaft, Berlin
2012 Galerie Anke Zeisler, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl ab 2006)
2006   Sopot/Polen, Wglad-Dworek Sierakowskich
2007   Ahrenshoop, Künstlerhaus Lukas
            Parksville, BC/Kanada, Arrowsmith Gallery, Work - Original Postcards
            Berlin, Kunsthaus Meinblau e.V., Anonyme Zeichner 6
            Kunstverein Plauen, Galerie im Malzwerk, Elemente
2008   Bishkek/Kirgistan, Kyrgyz National Museum of Fine Arts, Utopie des Raums
            München, Mohr Villa, Freimann e.V., Feme Feuer Fanatismus
2009   Ahrenshoop, Neues Kunsthaus, Positionen
            6. Berliner Kunstsalon
            Berlin, Galerie Gesellschaft, Line up
            Berlin, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Anonyme Zeichner 10
2010
Incredible 10 - Friedrichstadt Zentral, Dresden
Mail Us Art - Centrum Kultury Zamek, Wroclaw/ Polen

2011
Arno Schmidt, Und was heißt schon New York? - Galerie Parterre, Berlin
Verzamelen/ Collecting Mail Art Project - Van Abbemuseum, Eindhoven
20. Internationale Ausstellung für Künstlerbücher und Handpressendrucke, Leipzig
Vierunddreißig zu Kleist - St. Marienkirche, Frankfurt/ Oder,
Galerie Alte Schule Berlin-Adlershof, Städtische Galerie Speyer
Wälder in der Kunst- Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Märkisch-Oderland, Strausberg

2012
religio - St. Marienkirche Frankfurt/ Oder
Freedom Privacy, Sloboda Privatnost - Galerija Decumanus, Krk/ Kroatien
Internationaler Fotowettbewerb - Wort im Bild, ORF-Zentrum Klagenfurt/ Österreich
Köpfe - Galerie Gesellschaft, Berlin
Assemblage - aus einer Stadt gefallen, Neues Kunsthaus Ahrenshoop
Losito Kunstpreis - Großes Waisenhaus, Potsdam
Prolog 9 - Kunststiftung Poll, Berlin

2013
Kindheit - Haupgeschäftsstelle der Sparkasse Märkisch-Oderland

2015
Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg
 
 

Faltblatt 2010
Faltblatt 2012
Faltblatt zur Ausstellung mit Sylvia Hagen 2015
< nach oben
< zurück